Hochzeitsfotografie

Die Hochzeitsfotografie ist eine klasse für sich.
An diesem Besonderen Tag macht man nicht einfach nur Bilder sondern man hält Erinnerungen für das Brautpaar fest und das ist nicht gerade einfach.
Es ist immer Vorsicht geboten, man will die Zeremonie nicht stören, man muss aber auch immer überall sein um die Schlüsselmomente nicht zu verpassen.

Herzluftballons

Ich hatte jetzt drei mal die Ehre einen Solchen Tag zu dokumentieren, und ich bin sehr dankbar für das von den beiden Brautpaaren entgegengebrachte vertrauen mir gegenüber.

Bis jetzt durfte ich zwei standesamtliche Trauungen und eine kirchliche Trauung Dokumentieren (eine weitere kirchliche Trauung steht noch aus).
Sehr gefreut hat mich, dass ich beide Paare aus dem letzten Jahr dieses Jahr auch kirchlich begleiten darf.

Wichtig ist auch die passende Ausrüstung dabei zu haben um , in meinem Fall war es bei beiden standesamtlichen Trauungen die selbe Lokation der Museumssaal in Überlingen.
Dieser Saal ist sehr hell und somit sehr angenehm zum Fotografieren.

 

Kirchliche Trauung

Die erste kirchliche Hochzeit war in der St. Bartholomäus in Überlingen-Hödingen. Eine relativ helle Kirche, welche mit einem Guten Objektiv und einem Blitz gut ausgeleuchtet werden kann.

Wichtig ist natürlich immer vor der Zeremonie mit den Verantwortlichen zu sprechen. Damit man weiß was man alles machen darf und was nicht.
Ich hatte sowohl standesamtlich wie auch kirchlich immer freie Hand und durfte mich frei bewegen

Die beiden Brautpaare sind natürlich Freunde von mir und die Fotografie ist ein reines Hobby für mich

viele Grüße
Michael

Mallorca Urlaub — in Paguerea

Es ist nun schon ein paar Wochen her, dass wir auf Mallorca waren
Ich kam bis jetzt leider noch nicht wirklich dazu die Bilder die ich dort geschossen habe zu sichten und zu bearbeiten (kommt bald versprochen).

im Vordergrund stand im Urlaub natürlich die Erholung und die Zeit dort zusammen zu genießen aber die Kamera war auch ab und zu dabei 😉

Aber ich muss sagen, Paguera ist einfach toll zum Urlaub machen. Es ist schön ruhig dort, nicht zu überlaufen und rund herum gibt es schönes Landschaften.

Am schönsten fanden wir die Mönchsbucht (Calò de Monjo), eine kleine abgelegene Bucht, westlich von Paguera
moenchsbucht-paguera-mallorca-1
diese kleine Bucht kann ich nur empfehlen 🙂
Sowie ich dazu komme werde ich weiter Bilder auswerten und natürlich ein paar weitere Beiträge über unseren Urlaub erstellen

Kurz zusammen gefasst werden Bilder kommen von:

  • Puerto de Andraitx
  • Palma
  • Paguera
  • Valdemossa

Ich schaue mal was ich von dort so alles verwerten kann.


Grüße
Michael

Höhenweg Meersburg Hagnau

am Donnerstag haben wir eine Kleine Wanderung von Meersburg nach Hagnau und natürlich wieder zurück gemacht.

Wir sind den Höhenweg entlang gelaufen und auf diesem Weg an der Deutschen Kriegsgräberstätte Meersburg-Lerchenberg vorbei gekommen.

Die Deutsche Kriegsgräberstätte Meersburg-Lerchenberg ist ein Soldatenfriedhof am Höhenweg zwischen Meersburg und Hagnau für 69 deutsche Soldaten des Ersten Weltkriegs, die während des Austauschs von schwerverwundeten deutschen Kriegsgefangenen gegen schwerverwundete französische und englische Kriegsgefangene über die neutrale Schweiz an ihren Verletzungen verstarben. (Quelle: Wikipedia )

ein Blick über die Dornenkrone auf die Gedenkstätte:

Kriegsgedenkstätte Meersburg Lerchenberg

und vom Eingang richtung Kreuz und Gedenkstätte:

Kriegsgedenkstätte Meersburg Lerchenberg
Kriegsgedenkstätte Meersburg Lerchenberg

Kleine Information zur Lage der Gedenkstätte Meersburg-Lerchenberg:

Im äußersten Südosten des Meersburger Gebietes und am südlichen Rand von Stetten, etwa 200 m östlich des Weingutes Haltnau, liegt die Kriegsgräber- und Gedenkstätte Meersburg-Lerchenberg („Ehrenmal“). Sie ist über den Höhenweg zu erreichen, einen (nicht öffentlichen) Fahrweg von Meersburg nach Hagnau oberhalb der Weinberge, der gleichzeitig Teil des Bodensee-Rundwegs ist. Nur von Stetten (Bodenseekreis) aus ist die südlich gelegene Kriegsgräberstätte per Auto zugänglich. Von dort reicht die Panorama-Sicht auf den Bodensee, die Berggipfel von Vorarlberg, Schweiz sowie nach Konstanz, die Insel Mainau und nach Meersburg. Neben der Gedenkstätte steht eine Stele, die diese Stelle als „schönste Weinsicht Badens“ kennzeichnet. (Quelle: Wikipedia )

Höhenweg

Es ist einfach wundervoll den Höhenweg zu laufen und die Aussicht zu geniessen, man hat hier in alle Richtungen einen tollen Panorama Blick.
Natürlich sind nicht nur von der Gedenkstätte Bilder entstanden sondern auch von dem traumhaften Ausblick über den See:

Bodensee Höhenweg Panorama Meersburg-mit-Weinbergen

bei dieser Kleinen Wanderung kamen wir dann natürlich auch noch in Hagnau vorbei und konnten von dort aus auch einen genialen Blick über den See geniessen.
Hagnau Bodensee Hagnau Bodensee

auf dem Rückweg haben wir dann einen Zwischenstopp in Haltnau gemacht und uns im Seegarten kurz gestärkt.

Ich kann diese kleine Wanderung jedem Empfehlen denn es ist einfach genial wie schön man hier den See geniessen kann.
Ideal ist der Höhenweg natürlich auch für Panorama Bilder vom Bodensee 😉

Grüße
Michael

Blütenweg

Am Wochenende haben wir ein wenig das Wetter ausgenutzt, und sind etwas gewandert.
Natürlich habe ich die Kamera mit dabei gehabt, und wir haben schon die ersten Frühlingsboten am Blütenweg zwischen Sipplingen und Ludwigshafen gesichtet.

der Blütenweg ist wirklich schön zum Wandern, und man kann hier viele verschiedene Szenen Ablichten, wir haben aber etwas ganz wichtiges gelernt, wenn man ca. 14 km wandert sollte man richtige Schuhe anhaben 🙂

Ich kann den Weg wirklich empfehlen, und zwar nicht nur das Stück von Sipplingen nach Ludwigshafen, sondern den Kompletten.
wir sind z.B. von Bonndorf gestartet und über den Haldenhof nach Sipplingen, dann nach Ludwigshafen und von dort über den Stettelberg wieder zurück nach Bonndorf.

Hier noch ein Link für weitere Informationen zum Blütenweg: Drück Mich

natürlich sind dabei ein paar Bilder entstanden:

Sipplingen Blütenweg Sipplingen Blütenweg Sipplingen Blütenweg

Grüße
Michael

Rheinfall St. Patrick’s Day 2016

Diese Woche war ich mit meiner Freundin am Rheinfall.
Anlässlich des St. Patrick’s Day wurde der Rheinfall grün „gefärbt“ (grün beleuchtet).

Das wird nicht nur am Rheinfall so gemacht, sondern im Rahmen des Global Greening werden weltweit Sehenswürdigkeiten grün gefärbt.

mit dabei sind unter anderem:

  • Kolosseum in Rom
  • Schiefer Turm von Pisa
  • Christusstatue in Rio
  • Funkturm in Berlin
  • und noch einige mehr

Natürlich mussten wir uns das Spektakel anschauen und für euch festhalten 🙂
In Chicago hat man einmal den Chicago River komplett grün gefärbt, das ist natürlich noch um einiges Schöner, aber
auch das am Rhein gebotene Farbenspiel lässt sich sehen

Rheinfall St. Patrick's Day 2016

schaut euch doch die Bilder mal an 😉
Wenn sie euch gefallen, gerne Teilen, Liken und Kommentieren 😀

Gallerie St. Patrick’s Day Rheinfall 2016:

Hier noch ein Paar interessante Informationen über den Rheinfall

Auf dem Weg vom Bodensee nach Basel stellen sich dem Hochrhein mehrfach widerstandsfähige Gesteine in den Weg, die das Flussbett verengen und die der Fluss in Stromschnellen und einem Wasserfall, dem Rheinfall, überwindet.

Der Rheinfall hat eine Höhe von 23 Metern und eine Breite von 150 Metern. Der Kolk in der Prallzone hat eine Tiefe von 13 Metern. Bei mittlerer Wasserführung des Rheins stürzen im Rheinfall 373 Kubikmeter Wasser pro Sekunde über die Felsen (mittlerer Sommerabfluss: etwa 600 m³/s). Die höchste Abflussmenge wurde im Jahr 1965 mit 1’250 Kubikmetern, die geringste Abflussmenge im Jahr 1921 mit 95 Kubikmetern pro Sekunde gemessen. Auch in den Jahren 1880, 1913 und 1953 war der Abfluss ähnlich gering.

Der Rheinfall ist von Fischen aufwärts nicht zu überwinden, ausser vom Aal. Dieser schlängelt sich seitwärts (ausserhalb des Flussbettes auf dem Lande) über die Felsen hoch. (Quelle: Wikipedia)


 

Grüße
Michael

Sonnenschein ist nicht immer alles

Am Sonntag wahren wir ein wenig bei Espasingen unterwegs.
und ich muss sagen: Sonnenschein ist nicht immer alles auch wenn es keinen Perfekten Sonnenschein gibt
kann man tolle Bilder machen.

Stockacher Aach bei Espasingen

und meine Freundin Sabrina hat mir dort ein paar schöne Locations gezeigt, in denen echt viel Potential steckt.
Wenn die Landschaft wieder erblüht und das Wetter wieder besser wird dann werde ich dort bestimmt ein paar tolle
Bilder schießen 😉

Blick auf den Bodensee von Espasingen, Sonnenschein ist nicht alles
Blick auf den Bodensee von Espasingen
Grüße
Michael

Mallorca/Paguera Location Tips für den Sommerulraub gesucht

gemeinsam mit meiner Freundin werde ich dieses Jahr Urlaub auf Mallorca machen.
wir werden natürlich meine Kamera mit dabei haben, und versuchen dort schöne Orte zu finden um einige Tolle Bilder zu machen.
Ich habe natürlich schon von vielen gehört dass es auf Mallorca viele schöne Locations gibt und ich denke wir werden einige davon Besuchen und ein paar schöne Bilder mitbringen 😉

Im Vordergrund soll natürlich unsere Erholung stehen, ihr könnt uns deswegen auch gerne andere Tips geben als nur Foto Locations 🙂

Wir werden nach Paguera gehen bevorzugt sind natürlich Tips für die Umgebung von Paguera, ich denke wir werden noch den einen oder anderen Tagesausflug machen aber
primär werden wir uns in Paguera und Umgebung aufhalten.
Ich denke ich kann dann nach unserem Urlaub auch noch eine kleine Liste mit Locations erstellen die ich für sehenswert halte.
Diese Liste werde ich dann natürlich auch hier online Posten 😀

Hier gibt es ja schon ein paar interessante Sachen rund um Paguera: Drück Mich

Also immer her mit den Tips für unseren Mallorca Urlaub

Grüße
Michael

Sielmannweiher Bonndorf/Walpertsweiler

Am Samstag waren wir mal wieder ein bisschen unterwegs.
Natürlich war die Kamera auch mit dabei und ich habe mal wieder ein altes Hobby aufleben lassen, das Geocachen 🙂 das lässt sich super mit der Fotographie kombinieren
Es hat uns an den Sielmannweiher zwischen Bonndorf und Walpertsweiler gezogen, und wir konnten Trotz kaltem Wetter und Wind die Sonne genießen.
Ich konnte natürlich auch noch ein paar Bilder vom Weiher machen.
Der Weiher ist einfach ein Wundervolles Motiv und ich kann es kaum erwarten, dass das Wetter wieder besser wird und die Landschaft wieder grüner wird.

Sielmannweiher Bonndorf-Walpertsweiler 2

Der Weiher ist einfach Perfekt gelegen und passt perfekt ins Landschaftsbild.
Hier in der Region sind schon einige solcher renaturierungs Projekte umgesetzt worden und ich denke es werden noch einige folgen.

Hier ein kleiner Auszug aus einer Broschüre der Heinz-Sielmann-Stiftung

Malerische Hügel, Streuobstwiesen und Feldgehölze umgeben
den Inge-Sielmann-Weiher bei Überlingen-Walpertsweiler.
Der in 2012 reaktivierte, ehemalige Fischweiher blickt auf eine
Geschichte bis ins 16. Jahrhundert zurück – heute ist er ein kostbares Naturjuwel!
Die gesamte Broschüre gibt es hier: Flyer Bodensee
dieser Broschüre stimme ich voll und ganz zu, es ist ein sehenswertes und kostbares Naturluwel !!

Sielmannweiher Bonndorf-Walpertsweiler

Falls ihr euch für die Heinz Sielmann Stiftung interessiert könnt ihr ja mal auf deren Webseite vorbeischauen : Sielmann-Stiftung.de
Ich denke ich werde noch das eine oder andere Mal an diesen wunderschönen Ort gehen und ganz viele Bilder machen.

Eventuell mache ich mir daraus auch ein kleines Projekt um den Weiher bei allen Jahreszeiten in seinen verschiedenen Formen abzulichten.

Grüße
Michael

 

Bilder vom gestrigen Test meiner EOS 70D

Ich war gestern noch kurz mit meiner Neuen Kamera unterwegs.
Ich musste sie einfach ausprobieren.

Wir waren nur kurz etwas Unterwegs, und ich konnte ein paar Schnappschüsse damit machen.
Hier mal eines der Bilder die ich gestern gemacht habe. Es war einfach wundervoll wie der Sonnenuntergang den Himmel und die Wolken über Bonndorf gefärbt hat.

Bonndorf Sonnenuntergang 2016

Hier noch eins von dem riesigen Mond über Bonndorf bzw. dem Kaien
Riesenmond uebberm Kaien

Ich bin auf jeden falll voll und ganz begeister von der Kamera und kann sie nur weiterempfehlen

Grüße
Michael

Neue Kamera 

Es war langsam an der Zeit und ich musste meine EOS 1000D austauschen.

Ich habe ja echt lange überlegt, mir viele Kameras angeschaut und Tests gelesen. Das ging ein paar Monate so und nun ich bin immer wieder bei der EOS 70D gelandet.

Die 70D ging mir einfach nicht mehr aus dem Kopf, ich habe mehr und mehr Tests gelesen, die Vor- und Nachteile abgewogen und mich dann endgültig festgelegt.

Nun habe ich mir am Samstag die Kamera endlich gekauft und mich damit vertraut gemacht. Heute dann mal eine kleine Runde mit Kamera und Kit Objektiv gemacht. Und ich bin wirklich davon begeistert. Die Kamera ist genau das was ich erwartet habe. Ich werde mich die nächsten Wochen natürlich noch sehr viel mit der Kamera beschäftigen und dann ggf. auch noch etwas genauer darüber berichten ????

Erstes Fazit: Hammer Kamera, top Ausstattung und auch das Kit objektiv ist im Vergleich zum alten viel besser. Leider passt die Gegenlichtblende des alten 18-55 meiner 1000D nicht mehr, aber das ist nicht so tragisch ????

Ich werde dann die Tage auch noch die ersten Bilder die ich mit der neuen Kamera geschossen habe hochladen ????

Grüße
Michael